Vorstellungsbetrieb eingestellt

Theater Trier stellt seinen Vorstellungsbetrieb bis einschließlich 20. April 2020 ab sofort ein

Aufgrund der veränderten Lage und um die drohende Ausbreitung  des Coronavirus zu verlangsamen, unterbricht das Theater Trier wie alle anderen städtischen Kulturträger vom 13. März 2020 bis einschließlich 20. April 2020 den Vorstellungsbetrieb. Die Einstellung des Spielbetriebs betrifft alle Spielstätten und Veranstaltungsorte sowie alle Veranstaltungsformate des Theaters Trier. Die Situation wird ständig beobachtet und fortlaufend neu bewertet.

Bereits gekaufte Karten aus dem freien Verkauf werden in einen Gutschein umgewandelt oder erstattet. Besucherinnen und Besucher können hier ein Formular downloaden: Formular Kartenrückgabe oder sich an die Theaterkasse wenden. Sie erreichen die Theaterkasse bis auf Weiteres ausschließlich via Mail an theaterkasse@trier.de oder per Post.

Gekaufte Online-Tickets werden über unseren Ticketpartner Reservix rückabgewickelt. Sollten Sie Fragen haben, erreichen Sie den Kundenservice unter der Telefonnummer 069407662-0.

Sollten Sie Karten bei anderen Vorverkaufsstellen gekauft haben, geben Sie diese bitte vor Ort zurück.

Erstattungen erfolgen möglichst zeitnah durch Überweisung. Abonnentinnen und Abonnenten der betroffenen Vorstellungen erhalten ebenso unbefristet gültige Gutscheine, die im System erfasst werden und über die laufende Spielzeit hinaus eingelöst werden können. Wir versuchen, die Gutschriften und Rückerstattungen so zeitnah wie möglich abzuwickeln, bitten aber um Nachsicht für eine vermutlich längere Bearbeitungsdauer aufgrund der großen Anzahl von betroffenen Besucherinnen und Besuchern.

Die Maßnahme ist rein vorbeugend. Es hat bisher keinerlei Verdachtsfall einer Corona-Infektion im Theater Trier gegeben. In der Pressemitteilung der Stadt Trier „Stadt Trier schließt alle öffentlichen Kultureinrichtungen, Sporthallen und Außensportanlagen“ begründet Oberbürgermeister Wolfram Leibe das Vorgehen nach den Treffen mit den Verantwortlichen damit, dass der Stadt an einer möglichst einheitlichen Vorgehensweise gelegen sei. Leibe: „Es geht jetzt um Prävention und Sicherheit. Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, dass das Kultur- und Sportleben vorläufig pausieren muss – die Maßnahme dient dem Schutz der Allgemeinheit.“

Liebes Publikum, 
wir haben unseren Vorstellungsbetrieb bis einschließlich 20. April eingestellt.

Weitere Informationen: https://theater-trier.de/aktuell/vorstellungsbetrieb-eingestellt/