Kardinalfehler

Premiere

22.04.2023

19:30 Uhr
Grosses Haus

Hätte doch Jesus die Messlatte nicht so hoch gelegt!

Schauspiel von Alistair Beaton und
Dietmar Jacobs

Wir schreiben das Jahr 2027. In Rom wird ein neuer Papst gewählt, der berechtigte Hoffnungen auf eine moderne, liberale und humane Ausrichtung des Katholizismus macht. Doch mit dem neuen Papst rollt ein riesiger Skandal auf die Kirche zu. Ein Skandal, der die Kraft hat, die Grundfeste der katholischen Welt ins Wanken zu bringen. Uralte Regeln, strenge Dogmen und das Vertrauen der mehr als eine Milliarde Katholiken weltweit scheinen in Gefahr.

Instinktiv reagiert die Amtskirche wie immer. Sie versucht den Skandal um jeden Preis zu vertuschen, und statt der Botschaft Jesu verteidigt sie das, was ihr am wichtigsten scheint: sich selbst und ihren Machtapparat.

Schritt für Schritt spinnen die Strippenzieher der Kurie ein Netz von Unwahrheiten, Tricks und Täuschungen, an der Grenze des Legalen und weit darüber hinaus. Auf jede Vertuschung folgt eine neue, auf jeden Winkelzug ein weiterer. Dabei konkurrieren hinter den Kulissen des Petersdoms erzkonservative Taktiker mit smarten PR-Beratern, Traditionalisten mit Reformern und klerikale Machtpolitiker mit abgezockten Bankern der Vatikan-Bank, die selbst in Schieflage gerät.

Dazu platzt zu allem Überfluss noch eine junge Frau in diese Gesellschaft toxischer Männlichkeit und zeigt den Amtsträgern schmerzhaft, dass Frauen auch außerhalb der Küche und der Nonnenkloster einen Platz und eine Stimme beanspruchen.

Als die Situation für den Vatikan zerstörerisch zu werden droht, entscheidet der neue Papst, aus dem Gestrüpp der Täuschungen auszubrechen und eine neue Kirche auszurufen. Eine Kirche der Wahrheit, der Demut, der Liebe für die Menschen … Aber ist so ein Happy-End auf Erden wirklich erreichbar?

Der renommierte britische Dramatiker Alistair Beaton (Feelgood, Fracking for Future) und der deutsche Theaterautor Dietmar Jacobs (Extrawurst) schließen sich am Theater Trier für eine neue, hochpolitische und satirische Komödie zusammen. Ihr Thema: Macht, Intrigen und Skandale in den Hinterzimmern des Vatikans.

DIE NÄCHSTEN TERMINE

22.04.2023

19:30 Uhr

Leitung

Inszenierung
Manfred Langner
Ausstattung
Beate Zoff

Bitte beachten Sie: Bedingt durch die Pandemie kann es derzeit kurzfristig zur Verschiebung von Veranstaltungen kommen. Unserer besonderen Vorsicht ist es geschuldet, dass wir selbst bei Verdachtsfällen auf eine Corona-Infektion im Zweifel die Vorstellung verschieben. Sollte dies der Fall sein, werden Sie per E-Mail benachrichtigt. Bitte schauen Sie deshalb regelmäßig auf unserer Homepage oder in Ihre Emails.

Die aktuellen Corona-Regeln für Ihren Theaterbesuch finden Sie hier.