Auf und davon

27.12.2020

15:00 Uhr
Grosses Haus

New York, Venezuela, Mexico ... nichts ändert sich außer der Sprache, der Aussicht ... und den Opfern.

Komödie von Peter Yeldham

In New York, Acapulco und Rom lief alles noch nach Plan. Sie sind jung, sie sehen gut aus und ihnen ist jedes Mittel recht, um das zu bekommen, was sie wollen! Josephine und Elizabeth reisen rund um die Welt und verdienen sich ihren Lebensunterhalt damit, gutsituierten und leichtgläubigen Herren auf nicht ganz legale Weise das Geld aus der Tasche zu ziehen. Dafür haben sie ihre Performance mit den Jahren perfektioniert, sodass ihnen niemand auf die Schliche kommt. Doch eines Tages treffen sie auf Charlie, einen ausgekochten New Yorker Banker und stehen vor einem Problem: Charlie ist mindestens ebenso attraktiv und raffiniert wie die beiden Frauen und lässt sich nicht leicht für dumm verkaufen. So kommt es zu einer Partnerschaft, die sich jedoch nur anfangs auf das Geschäftliche beschränkt, denn sowohl Josephine als auch Elizabeth finden rasch Gefallen an Charlie. Dabei wird schnell klar: der attraktive Charlie hütet auch ein Geheimnis. Die drei spielen sich gegenseitig die krudesten Geschichten vor und man kann sich als Zuschauer nie ganz sicher sein, wer gerade wen hinters Licht führt. Wer ist dieser Charlie eigentlich wirklich: Ein Gangster? Ein Banker? Ein Kommissar? Und wer macht sich am Ende mit wem „auf und davon“?

Auf und Davon gehört zu den meistgespielten Komödien der Gegenwart und ist eine hinreißende und überaus witzige Gaunerkomödie zum Lachen, Mitfiebern und mit doppeltem Boden. Peter Yeldham, geboren 1927 in New South Wales, ist einer der bekanntesten australischen Autoren. Er begann als Drehbuchschreiber für Film und Fernsehen, machte sich aber in den letzten Jahren auch einen Namen als Romanautor. Auf und davon ist sein erstes Theaterstück, welches das Publikum bis zur letzten Minute in Atem – und bei guter Laune! – hält.

 

Besetzung:

Elizabeth:   Anna Pircher
Josephine:  Kim Zarah Langner
Charlie:      Giovanni Rupp
Henri Durant/Sir Georg Smith/
Mr. Yen/Mr Itchikawa:  Raphael Christoph Grosch
Zimmermädchen: Lara Schitto
Zimmerkellner:    Lennart Hillmann

DIE NÄCHSTEN TERMINE

27.12.2020

15:00 Uhr

27.12.2020

19:00 Uhr

07.03.2021

16:00 Uhr

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leitung

Inszenierung
Manfred Langner
Bühne
Dietmar Teßmann
Kostüme
Carola Vollath
Dramaturgie
Lara Fritz

Die Einstellung des Vorstellungsbetriebs muss vorerst bis zum 20. Dezember verlängert werden. Vorstellungen und Premieren müssen daher leider entfallen und werden nach Möglichkeit in das neue Jahr verschoben. 

Weitere Informationen unter „Aktuelles“