Brokeback Mountain

12.05.2024

18:00 Uhr
Grosses Haus

„Nur du warst mein Leben und nur du wirst es immer sein. Ich schwöre es, Jack."

Oper von Charles Wuorinen

Der Film Brokeback Mountain brach 2005 Umsatzrekorde und Tabus. Die Verbindung eines Westernfilms mit der Darstellung einer homoerotischen Beziehung fand weltweit Beachtung und löste teils heftige Diskussionen aus. Brokeback Mountain wurde, neben etlichen Nominierungen, unter anderem mit drei Oscars und vier Golden Globes ausgezeichnet.

Charles Wuorinen, einer der führenden zeitgenössischen Komponisten der USA, sah in Annie Proulx‘ Erzählung, auf der auch der Film basiert, einen perfekten Opernstoff. Denn so wie viele Opern des 19. Jahrhunderts jene Liebe thematisieren, die sich in ihrer jeweiligen Zeit gegen die Widerstände des Umfeldes zu behaupten versucht, erzählt auch ­Brokeback ­Mountain von einer verzweifelten Liebesgeschichte, deren Protagonisten im 20. Jahrhundert an ihrem Umfeld zerbrechen. Es geht um die Tragödie zweier Menschen, die nicht fähig sind, so zu leben und zu lieben, wie sie wollen.

In dieser Oper erleben wir die Freundschaft zweier Cowboys über einen Zeitraum von 20 Jahren hinweg. Beginnend damit, wie sie sich in jungen Jahren beim Schafe-Hüten kennenlernen und in der Einsamkeit der Berge näher kommen. Zurück in der Zivilisation führen beide getrennt voneinander ein Leben mit Ehefrau und Kindern.

Und doch finden sie immer wieder zueinander. Hin- und hergerissen zwischen gegenseitiger Zuneigung und einer Welt, die ganz andere Vorstellungen von Moral, Zucht und Ordnung hat, kämpfen sie mit ihren Gefühlen und gegen die Erwartungen ihrer Mitmenschen. Wuorinen beschwört in seiner Musik ebenso die schroffe amerikanische Berglandschaft wie das gesellschaftliche Klima der Kleinstadt. Er schuf damit ein international erfolgreiches Pendant zum Filmdrama.

In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

Ausdrucksvolle Klänge für eine eindringliche Liebesgeschichte unserer Zeit. Große Leidenschaft prallt auf schroffe Gebirgs- und Klanglandschaften.

 

„Einen Abend hochberedter Musik und eindrucksvoller vitaler gesanglicher Ausdruckskraft erlebte das Publikum bei der Premiere von Charles Wuorinens Oper ‚Brokeback Mountain’.“

(Eva-Maria Reuther im Trierischen Volksfreund)

„Denn so wie viele Opern des 19. Jahrhunderts jene Liebe thematisieren, die sich in ihrer jeweiligen Zeit gegen die Widerstände des Umfeldes zu behaupten versucht, erzählt auch „Brokeback Mountain“ von einer verzweifelten Liebesgeschichte, deren Protagonisten im 20. Jahrhundert an ihrem Umfeld zerbrechen.“

(SWR Kultur [Radiointerview mit Regisseurin Eike Ecker])

 

 

Besetzung:

Ennis del Mar: Roman Ialcic

Jack Twist: Derek Rue

Aguirre, Aufseher/Hogboy, Lureens Vater: Karsten Schröter

Alma Beers, Ennis des Mars Ehefrau: Yibao Chen

Lureen, Jack Twists Ehefrau: Vanessa Lisette López-Gallegos a.G.

Mrs. Beers, Almas Mutter/Barkeeperin: Silvie Offenbeck

John Twist sen., Jacks Vater: Kenny Ferreira

Mrs. Twist, Johns Mutter/Verkäuferin: Estelle Defalque a.G.

Cowboy: Fernando Gelaf

 

Aufführunsdauer ca. 2 Stunden und 15 Minuten inklusive einer Pause.

DIE NÄCHSTEN TERMINE

12.05.2024

18:00 Uhr

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leitung

Musikalische Leitung
Wouter Padberg
Inszenierung
Eike Ecker
Ausstattung
Ulrich Schulz
Lichtdesign
Andreas Rehfeld
Regieassistenz
Mathias Kremer
Dramaturgie
Malte Kühn
Chorleitung
Martin Folz
Studienleitung
Gocha Mosiashvili
Einstudierung
Jian Cao
Andrey Litvinenko
Inspizienz
Juliane Hlawati
Soufflage
Olga Gorodetskaia