Gott

Premiere

September 2020

Europäische Kunstakademie

Schauspiel von Ferdinand von Schirach

Richard Gärtner, ein körperlich und geistig gesunder Mann, will seit dem Tod seiner Frau nicht mehr weiterleben. Er verlangt nach einem Medikament, das ihn tötet. Mediziner, Juristen, Pfarrer, Ethiker, Politiker und Teile der Gesellschaft zweifeln, ob Ärzte ihm bei seinem Suizid helfen dürfen. Die Ethikkommission diskutiert den Fall.

In seinem zweiten Theaterstück widmet sich Ferdinand von Schirach (Terror) erneut einem Thema von höchster gesellschaftspolitischer Relevanz.

Wie wollen wir leben? Und wie wollen wir sterben? Der Wunsch, in vertrauter Umgebung schmerzfrei aus der Welt zu scheiden – wir alle kennen ihn. Doch wie oft geht er in Erfüllung? Was dürfen wir hoffen?

In den Hauptrollen:

Dr. Keller: Luiza Braz Batista
Prof. Sperling: Martin Geisen
Dr. Brandt: Paul Hess
Bischof Thiel: Michael Hiller
Richard Gärtner: Klaus-Michael Nix
Prof. Litten: Stephanie Theiß
Vorsitzende des Ethikrats: Barbara Ullmann
Rechtsanwältin Biegler: Marsha Zimmermann

Leitung

Inszenierung
Andreas von Studnitz
Dramaturgie
Philipp Matthias Müller