Jakobsbücher

08.11.2021

19:30 Uhr
Europäische Kunstakademie

Autorinnengespräch und Lesung mit Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk

Das 1.200 Seiten zählende Opus Magnum der polnischen Autorin erlaubt dem Leser in die reiche Kultur des Judentums einzutauchen. Die geistliche Reise des Mystikers Jakob Frank aus dem Osten Europas bis nach Offenbach am Main ist überraschend aktuell. Ständige Angst vor Pogromen zeichnete die Route des Protagonisten aus. Nach der Veröffentlichung des Buches in Polen 2014, wurde die Autorin mit dem Tode bedroht und benötigte Leibwächter, um sich vor nationalistischen Fanatikern zu schützen. Sie hat am eigenen Leib erfahren, dass der antisemitische Hass auch in Ost-Europa stets präsent ist.

Die Lesung findet im Rahmen des Festjahres 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland als gemeinsame
Veranstaltung der Wissenschaftlichen Bibliothek der Stadt Trier und des Theaters Trier statt.

Foto: ©Karpati&Zarewicz

DIE NÄCHSTEN TERMINE

08.11.2021

19:30 Uhr

VORSTELLUNGSAUSFALL: Die für Sonntag, den 17. Oktober geplante Vorstellung des Ballettabends „Der Sturm“ muss leider aufgrund einer Erkrankung im Ensemble ausfallen. Wir bemühen uns, schnellstmöglich einen Ersatztermin anzubieten.