Malala – Ein starkes Mädchen

Herbst 2020

Jugendstück von Annekatrin Schuch-Greiff & Anna Mariani ab 12 Jahren

Malala, ein junges Mädchen aus Pakis- tan, freut sich auf die Schule, denn sie will viel lernen. Als Tochter eines Lehrers setzt sie sich für das Recht auf Bildung ein und zieht dadurch den Zorn der Taliban auf sich. Malala wird im Schulbus angeschossen und überlebt nur knapp. Doch der Anschlag ändert nichts an ihrer Überzeugung.

Mit ihrem Engagement gegen religiö- sen Fanatismus und für die Rechte von Kindern, besonders von Mädchen, wird sie zur Symbolfigur. Die heute achtzehnjährige Malala Yousafzai erhält 2014 den Friedensnobelpreis, als jüngste Preisträgerin aller Zeiten.

Leitung

Inszenierung
Agnes Otto
Bühne
Mara Zechendorff
Kostüme
Rabea Stadthaus