Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran

Premiere

19.10.2019

19:30 Uhr
Studio

Wiederaufnahme

In französischer Sprache

Momo, ein 13-jähriger Junge, wächst in Paris bei seinem alleinerziehenden Vater, einem arbeitslosen Anwalt, auf. Alleingelassen und mit häuslichen Pflichten betraut, erledigt Momo seine Einkäufe im Lebensmittelladen des „alten Arabers“, Monsieur Ibrahim, der seinen Laden nie zu verlassen scheint und immer gut gelaunt ist. Stets knapp mit Geld, stiehlt Momo Waren aus dem Laden, was Monsieur Ibrahim nicht verborgen bleibt. Doch der reagiert auf seine ganz eigene Art darauf …
Die geheimnisvolle Macht des Lächelns, die Mädchen in der Rue de Paradis und eine außergewöhnliche Autofahrt ohne Führerschein verändern Momos Leben. Aber nie sind die Dinge bloß so, wie sie scheinen: Monsieur Ibrahim ist kein Araber, genauso wenig wie die Rue Bleue blau ist …

Eine religionsübergreifende Parabel über Toleranz, Weisheit und Herzensgüte.

DIE NÄCHSTEN TERMINE

19.10.2019

19:30 Uhr

Leitung

Inszenierung
François Camus
Dramaturgie
Philipp Matthias Müller
Besetzung

Francois Camus