Kassierer/in für die Theaterkasse

Ihre Aufgaben

  • Beratung der Kunden und persönlicher Kartenverkauf für das Theater und die externen Spielstätten vor Ort
  • Annahme und Verbuchung von telefonischen Kartenreservierungen
  • Abonnementverwaltung
  • Erledigung des an der Theaterkasse anfallenden SchriftverkehrsEine Änderung des Aufgabezuschnitts bleibt vorbehalten.

 

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung, bevorzugt aus dem kaufmännischen Bereich
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse
  • Bereitschaft sich in das Kassen- und Informationssystem des Theaters einzuarbeiten
  • Teamfähigkeit und starke Belastbarkeit
  • Kundenorientierter und höflicher Umgang mit dem Theaterpublikum
  • Hohe Flexibilität bezüglich der Arbeitszeitgestaltung

 

Das unbefristete Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst mit Entgelt aus der Entgeltgruppe 5 TVöD. Darüber hinaus wird eine Theaterbetriebszulage gezahlt. Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 50 % der Arbeitszeit einer Vollbeschäftigung, das sind zur Zeit 19,50 Stunden und orientiert sich an den Öffnungszeiten der Theaterkasse und der Vorstellungen des Theaters (derzeit Montag – Freitag 10 – 18 Uhr, Samstag von 10 – 13 Uhr und jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn). Es ist regelmäßig Dienst in den Abendstunden, an Wochenenden und Feiertagen zu leisten. Bei Sondervorstellungen beginnt der Dienst ggfls. früher und bei Abendvorstellungen beginnt der Nachmittagsdienst ggf. später und deckt die Besetzung der Abendkasse (bis etwa 20.00 Uhr) mit ab, daher sind auch geteilte Dienste möglich. Kurzfristige Änderungen der Arbeitszeit sind im gegenseitigen Einvernehmen mit den Kolleginnen und Kollegen der Theaterkasse möglich. Der Erholungsurlaub ist in den Theaterferien zu nehmen.

Wir bieten

  • unbefristete Beschäftigung im öffentlichen Dienst
  • Familienfreundlichkeit z.B. durch Krippenbelegplätze, eine eigene Ferienbetreuung für Mitarbeiter-Kinder, Unterstützung bei der Vermittlung von Kurzzeitpflegeplätzen
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • gezielte Fortbildungsangebote
  • aktive Gestaltungsmöglichkeiten in einer modernen Verwaltung
  • kollegiale Atmosphäre und ein dynamisches, motiviertes Team

 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. In Umsetzung des Landesgleichstellungsgesetzes begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Frauen. Die Stadtverwaltung Trier ist als familienfreundliche Institution zertifiziert. In Umsetzung des Integrationskonzeptes der Stadt Trier begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund.

Ihr Kontakt

Für Fragen und Informationen steht Ihnen Frau Julia Borens zur Verfügung, Tel. 0651/718-2112.

Sollten Sie Interesse an dem beschriebenen Aufgabengebiet haben, versenden Sie bitte die Online Bewerbung bis zum 14. Dezember 2018.

https://karriere.trier.de/de/advertisements/d43f973f287effe7fb77ab648887839dd7b0051f0/apply