Leonardo Germani

Ensemble

Leonardo Germanis tänzerische Laufbahn begann mit 18 Jahren am Centro Opus Ballet in Florenz. Dort hatte er die Möglichkeit mit wichtigen Choreografinnen und Choreografen der italienischen Tanzszene wie Philippe Talard, Arianna Benedetti und Angela Placania zu arbeiten und wurde Teil der an die Ausbildung angeschlossenen Junior Company C.O.B. Von 2016-2017 wurde er als Solist in das von Pavel Šmok geleiteten Pražský Komorní Ballet (Prague Chamber Ballet) engagiert und ging mit der Kompanie in Tschechien, Slowakei, Polen und Südkorea auf Tournee. Anschließend wechselte er 2017 an die Landesbühnen Sachsen, wo er unter der Leitung von Carlos Matos mit Michele Merola, Igor Kirov und Fabio Liberti zusammenarbeitete.
Mit der Spielzeit 2019/2020 wurde Leonardo von Roberto Scafati an das Theater Trier engagiert, wo er mehrere Solopartien, wie etwa den König in Dornröschen, den Don José in Carmen/Bolero und zuletzt die Hauptrolle des Wanderers in Scafatis Winterreise tanzte. Seine Choreografie Steel to Silk und das in Zusammenarbeit mit Giulia Pizzuto entstandene Duett LOVID-20 wurde 2020 im Open-Air-Programm Non Solo Due gezeigt.

DER VORSTELLUNGSBETRIEB IST WEITERHIN BIS ZUM 31. JANUAR EINGESTELLT.