Beatrice Panero

Ensemble

2008 schloss sich Beatrice Panero der Junior Dance Company Balletto di Toscana in Florenz unter der Leitung von Cristina Bozzolini an. Danach war sie Schülerin der Balletto Teatro di Torino, kam zum 3. Studienjahr im Zertifikatsprogramm Bachelor of Dance in Codarts an die Rotterdam Dance Akademy und schloss ihr Studium im Juni 2012 ab. Zuvor begann sie bereits im Noord Nederlandse dans/Studio Group in Groningen (Holland) zu arbeiten. Sie tanzte Choreographien von Stephen Shropshire, Andrea Miller, Martin Harriague und Itzik Galili. Im Februar 2012 nahm sie am Chutzpah-Festival in Vancuver (Kanada) teil. Von 2012 bis 2014 arbeitet sie am Gerhart Hauptmann Theater-Gorlitz unter der Leitung von Dan Pelleg und Marko E. Weigert. Im Februar 2014 tanzte sie auf einem Tanz-Festival in Israel namens Choreographen. Danach folgte eine Anstellung als Tänzerin am Theater Osnabrück unter der Leitung von Mauro de Candia. Dort tanzte sie Choreographien von Marko Goecke, Stephan Thoss und Rafaele Giovanola.

Von 2016 bis 2018 war sie am Theater Ulm als Mitglied des Ballett Ensembles unter der Leitung von Roberto Scafati. Dort tanzte sie Choreographien von Roberto Scafati und Gustavo Ramirez Sansano. Unter anderem war sie als Solistin in der Rolle der Schlange in der Opernproduktion „Lulu“ unter der Regie des Operndirektors Matthias Keiser zu sehen. In Ulm übernahm sie auch als Schauspielerin die Rolle der Lodetti in der Theaterproduktion „Die lächerliche Finsternis“ von Wolfram Lotz, unter der Regie des Intendanten Andreas von Studnitz.

Beatrice Panero ist auch als Choreografin und Tanzlehrerin tätig. In den vergangenen Jahren hat sie als Choreographin an vielen verschiedenen Tanzfestivals wie dem Fresh 2015 Dance Festival Braunschweig in Deutschland und dem Dansfest Skopje 2017 in Mazedonien teilgenommen.  2015 gewann sie den 3. Preis für die beste Choreografie beim Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart. Im Juni 2018 wurde sie eingeladen, an der ersten Ausgabe des Solo Dance Festival Turkey in Ankara teilzunehmen. Anlässlich des Festivals gab sie auch Tanz-Werkstätten. Sie gehört zu den achtzehn ausgewählten Choreographen, die am renommierten internationalen choreografischen Wettbewerb der Ballett Gesellschaft Hannover 2018 teilgenommen haben. In den Jahren 2017 und 2018 hat sie auch am Theater Ulm choreographiert. In Trier ist sie nun als Lehrerin in verschiedenen privaten Tanzschulen tätig und seit der Saison 2018/2019 Mitglied des Ballett-Ensembles am Theater Trier.
www.beatricepaneruz.com