Chiara Rontini

Ensemble

Chiara Rontini begann ihr Studium 1996 an der Tanzschule Le Fronde von Castel Bolognese, wo sie eine Ausbildung in allen Disziplinen erfuhr: Klassik, moderner Tanz, Jazz, Contemporary, Hip Hop und Standardtanz. In den darauffolgenden Jahren entwickelte sie eine Neigung zum zeitgenössischen Tanz, auf die sie ihr Studium konzentrierte.

Der Studiengang führte sie viel auf Reisen. Sie besuchte u. a. in 2012 das New York City Experience (Paridance Dance Center und Broadway Dance Center), wo sie dank der Begegnung mit wichtigen Choreographen der Branche in mehreren Projekten zusammenarbeitete.

Zurück in Italien arbeitete sie 2013 als Tänzerin bei der Tanz Studio-Kompanie von Faenza, mit der sie eine Tournee durch internationale Shows startete. Die wichtigsten Erfahrungen:  „Trois pour La Nouvelle Danse „, Choreographie von Alessandro Bigonzetti, Arturo Cannistrà und Martina der Grund.
Im gleichen Zeitraum trat sie der Opus Ballet Company in Florenz bei, hatte Auftritte in vielen italienischen und ausländischen Theatern (Fes, Monaco, Palamos, Budapest, Panama und dem großen Theater von Luxemburg), tanzte in der Choreographie von Arianna Benedetti  „Otello“ und Aurelie Mounier „Jamais dire 2 Sans Toi“. Sie nahm auch am Duett „8herzt“ von Valerio Longo im Sommer 2017 und am Hannover Weltwettbewerb in der Choreographie von Giovanni Napoli teil.

2017 unterschrieb sie einen Vertrag als professionelle Tänzerin Ulmer Theater.

Im Juli 2018 trat sie als professionelle Tänzerin beim Solodance Festival in Ankara mit der Choreographie „stopnostop“ von Beatrice Panero in Ankara (Türkei) auf.

Im Sommer 2018 kam sie als festes Ensemblemitglied des Balletts Trier an das Trierer Theater.