Martin Folz

Chordirektor

Martin Folz studierte an der Musikhochschule Saarbrücken Orgel, Gesang und Chorleitung (Diplomprüfung bei Volker Hempfling). Als Mitglied im Stuttgarter Kammerchor (Leitung: Frieder Bernius) entwickelt er seine Affinität zum Chorgesang. Ein Meisterkurs bei László Heltay im Jahr 1992 ist wegweisend für seine Profilierung als Chorleiter. 

Martin Folz arbeitete 10 Jahre als Kirchenmusiker bevor er im Jahr 1990 als freischaffender Dirigent und Komponist den Weg in die Selbständigkeit wählt. Er profitiert während seiner Zeit als künstlerischer Leiter des Trierer Friedrich-Spee-Chors (1993 – 2008) von der Zusammenarbeit mit Leopold Hager und dem Orchestre Philharmonique de Luxembourg, für deren Konzertreihen er zahlreiche Oratorien einstudiert. Im Jahr 1998 erhält Martin Folz den Preis des besten Nachwuchsdirigenten des Internationalen Chorwettbewerbs in Riva del Garda und wird im gleichen Jahr Chorleiter-Stipendiat des Deutschen Musikrats. 1985 gründet Martin Folz im Saarland das Ensemble 85, einen 16köpfigen MännerKammerchor. Zahlreiche Preise bei nationalen wie internationalen Chorwettbewerben dokumentieren die 28 erfolgreichen Jahre der Zusammenarbeit, die im Sommer 2013 endete. Mit der Gründung des grenzüberschreitend besetzten Jugendauswahlchors Robert Schuman im Jahr 1998 gewinnt seine Arbeit im Bereich Kinder- und Jugendchor immer größere berufliche Bedeutung, die in der Berufung als Lehrbeauftragter für Chormusik an das CMnord, Conservatoire de Musique in Ettelbruck/ Luxemburg im Jahr 2002 gipfelte. Zu seinen Erfolgen zählt der grundständige Aufbau der Chorschule des CMnord mit vier Kinder- und Jugendchören, sowie einem Erwachsenenchor und die Implementierung eines ergänzenden Theorieunterrichts, der viele Neuerung der „Solflège-Reform“ des neuen Bildungsplans für außerschulischen Musikunterricht im Großherzogtum Luxemburg vorwegnahm.  Nach 17 Jahren beendete er im August 2019 seine dortige Tätigkeit und übernahm als Chordirektor des Theaters Trier die künstlerische Verantwortung für die Kinder- und Jugendchöre, den Opernchor sowie alle Gastsänger in den Chorensembles des Hauses.

Peterchens Mondfahrt – Zusatzvorstellung am 15.01.23 um 16 Uhr!!!

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es eine Zusatzvorstellung von unserem Märchen.