Thorsten Büttner

Ensemble

Der deutsche Tenor Thorsten Büttner wurde im Raum Stuttgart
geboren. Am dortigen Staatstheater Stuttgart sang er bereits als
Knabensopran viele Solorollen.
Er studierte Gesang an der Universität Mozarteum Salzburg und
schloss dort sein Studium als bester seines Jahrgangs ab.
Im Jahre 2008 war er Mitglied beim ‚Young Singers Project‘ bei
den Salzburger Festspielen. Thorsten Büttner wurde für seine
Erfolge bereits mit der ‚Lilli-Lehmann- Medaille‘ sowie der
‚Gottlob-Frick-Medaille‘ ausgezeichnet und war 2011 als bester
Nachwuchssänger vom Magazin ‚Opernwelt‘ für seine
Verkörperung der Titelrolle in ‚Idomeneo‘ nominiert.

Er war Finalist in zahlreichen Wettbewerben wie dem ‚Paris
Opera Competition’ in 2014. Im Jahre 2012 war er als einziger
deutscher Sänger Teil von Domingo’s ‚Operalia Competition‘ in
Peking.
Er war für mehrere Jahre Mitglied verschiedener Opernensembles
wie dem der Vlaamse Opera Antwerpen oder dem des
Staatstheaters Mainz. Sein Repertoire reicht neben anderen
Rollen von Tamino in der ‚Zauberflöte’, Don Ottavio in ‚Don
Giovanni’, der Titelpartie in ‚Idomeneo‘ über Lensky in ‚Eugen
Onegin‘ bis hin zu Alfredo in ‚La Traviata‘.
In der letzten Saison gab er sein Debüt als Sou Chong in ‚Land
des Lächelns am Stadttheater Bad Hall in Österreich.
Inzwischen arbeitet der Tenor als freischaffender Künstler und trat
bereits an Opernhäusern wie dem Staatstheater Saarbrücken,
dem Staatstheater Wiesbaden oder der Opéra Municipal
Marseille… auf.

Peterchens Mondfahrt – Zusatzvorstellung am 15.01.23 um 16 Uhr!!!

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es eine Zusatzvorstellung von unserem Märchen.