Pressekonferenz zur Spielzeit 2022/23

29. April 2022

Am Freitag, den 29. April stellte Intendant Manfred Langner zusammen mit den Spartenleitern des Theaters in Gegenwart des Kulturdezernenten Markus Nöhl den Spielplan für die
kommende Saison 2022/23 vor. Der Theatersaal in der Europäischen Kunstakademie bildete einen würdigen Rahmen, um das abwechslungsreiche Programm der Öffentlichkeit zu
präsentieren.
Manfred Langner stellt in seinem Vorwort des neuen Spielzeitheftes heraus, dass die Verantwortlichen ein besonderes Augenmerk darauf gelegt haben, ein vielfältiges Programm zusammenzustellen, dass ebenso aktuelle Themen wie zeitlose Stoffe behandelt. Neben Klassikern der Moderne finden auch viele Uraufführungen ihren Platz im Spielplan, in denen man sich den Fragen unserer Zeit widmet.

Die Vielfalt, die ein Drei-Sparten-Haus wie das Theater Trier abbildet, zeigt sich schon darin, dass neben einem umfangreichen Konzertangebot insgesamt 22 Premieren und 13 Wiederaufnahmen geplant sind. Die Vielfalt des neuen Programms bildet sich auch in den Produktionen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ab. Begleitet, wie in der Vergangenheit, auch durch das Vermittlungsteam des Theaters, das in der neuen Spielzeit auch neue Konzepte für das junge Publikum bereithält.
Einen guten Überblick über das Gesamtprogramm erhalten alle am Theater Interessierten
und Neugierigen in unserem neuen Spielzeitheft 2022/23, welches kostenfrei am Theater
bereitliegt oder online auf unserer Homepage www.theater-trier.de abgerufen werden kann.

Bitte beachten Sie: Bedingt durch die Pandemie kann es derzeit kurzfristig zur Verschiebung von Veranstaltungen kommen. Unserer besonderen Vorsicht ist es geschuldet, dass wir selbst bei Verdachtsfällen auf eine Corona-Infektion im Zweifel die Vorstellung verschieben. Sollte dies der Fall sein, werden Sie per E-Mail benachrichtigt. Bitte schauen Sie deshalb regelmäßig auf unserer Homepage oder in Ihre Emails.

Die aktuellen Corona-Regeln für Ihren Theaterbesuch finden Sie hier.