Mitmachen

THEATER-CLUBS


Jugendclub

Frühlings Erwachen nach Frank Wedekind

Das von Frank Wedekind gesellschaftskritisch-satirische Drama, in dem es um die vier Jugendlichen Melchior, Wendla, Moritz und Ilse geht, die sich gegen die spießigen gesellschaftlichen Normen und prüden Sexualvorstellungen der bigotten Gesellschaft, in der sie leben, stellen, wird zum Ausgangspunkt unserer szenischen Erarbeitung. Das Aufbegehren der Jugend gegen die überholten und einengenden Moralvorstellungen der Eltern am Ende des 19. Jahrhunderts, die unbändige Lust, sich selbst als Persönlichkeit und seinen eigenen Körper zu entdecken, die erste Liebe, der enorme Druck von Seiten der Schule und der Eltern, das Verlassen der Kindheit: All dies sind Themen, die auch Jugendlichen heute nicht fremd sein dürften. Stellvertretend für ihre Generation, versuchen die vier Jugendlichen Melchior, Wendla, Ilse und Moritz, ihren Platz im Leben zu entdecken und sich auf den Weg zu machen, diesen einzunehmen. Melchior und Wendla erleben die erste Liebe, die jedoch keine Zukunft haben kann. Moritz hat Probleme in der Schule, er hält dem Druck nicht mehr stand, möchte nach Amerika auswandern. Ilse wird zu Hause jeden Tag geschlagen, bis sie aus ihrem Elternhaus ausbricht. Sie möchte als Model in einer Künstlergemeinschaft in den Tag hineinleben.

Die Inszenierung wird von der Rockband des Gymnasiums Hermeskeil unter Leitung von Anne Müller und Mario Düpre kontrastiert, kommentiert und untermalt.

Für Jugendliche ab 12 Jahren

SZENISCHE LEITUNG Nina Dudek
MUSIKALISCHE LEITUNG Anne Müller und Mario Düpre
SZENISCHER PROBENBEGINN
am 14.11.2019, danach wöchentlich jeden Donnerstag von 17:00-19:00 Uhr

AUFFÜHRUNGEN
in Trier und Hermeskeil

KONTAKT
Nina Dudek
nina.dudek@theater-trier.de

Bürgertheater

Woyzeck von Georg Büchner

Georg Büchners Arme-Leute-Drama als soziale Anklage und Schicksalstraum unterer Sphäre wird zum Ausgangspunkt unserer eigenen Stückentwicklung. Die Armut und die materiellen Umstände seines Lebens treiben Woyzeck als schutzlosen Proletarier ins Verbrechen. In Büchners Drama bestimmt die Verschiedenheit der sozialen Lage auch über die verschiedene Anschauung von Sitte und Moral. Dabei hofft er auf Liebe, auf eine bessere Welt. Angereichert und durchsetzt wird das Stück Büchners durch eigene Texte, die wir selbst aus unserer Erfahrungswelt schreiben werden. Inspirieren lassen wollen wir uns dabei u. a. von Sarah Kanes letztem Werk, das sie in einem heftigen depressiven Schub niederschrieb. Es ist ein zerstückelter, fragmentierter Text ohne einheitliche Sprache, in dem der Monolog zu einem Dialog wird und dann wieder zu Wort- und Zahlenketten wechselt. Franz Woyzeck liebt seine Lebensgefährtin Marie und ihr gemeinsames, uneheliches Kind Christian. Um sie und das Kind über die Runden zu bringen, nimmt er an verschiedenen ärztlichen Tests teil, an denen er schließlich psychisch schwer erkrankt. Auch Marie träumt von einem besseren Leben – sie lässt sich auf andere Männer ein, von denen sie schöne Dinge geschenkt bekommt, die sie sich ansonsten nicht leisten kann. Franz‘ psychische Erkrankung nimmt schließlich derart zu, dass er Stimmen hört, in eine Parallelwelt abdriftet und schließlich seine Marie umbringt. Das Kind wendet sich schreiend von ihm ab – er hat alles in seinem Leben verloren.

Für Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahren

KENNENLERN-WORKSHOP
am Dienstag, 20.08.2019 von 17:00–19:00 Uhr
PROBENBEGINN
27.08.2019 um 17:00 Uhr

AUFFÜHRUNGEN
09.11.2019, 19:30 Uhr
11.11.2019, 19:30 Uhr
13.11.2019, 19:30 Uhr
15.11.2019, 19:30 Uhr

KONTAKT
Nina Dudek
nina.dudek@theater-trier.de

Club Szenenwechsel

„Romeo und Julia im Altersheim“

Angelehnt an die Filme Quartett und Best Exotic Marigold Hotel und dem Shakespeare Klassiker Romeo und Julia nähern wir uns dem Thema „Liebe im Alter“. Was erwartet die Gesellschaft? Was die eigenen Kinder? Wieso ist „Sex im Alter“ ein Tabuthema, über das keiner gerne offen spricht? Wenn ein Partner, mit dem man lange verbunden war, stirbt, darf ich mich dann wieder auf jemanden einlassen? Wie reagiert mein Umfeld? Wir schreiben auf Basis von Shakespeares Drama Romeo und Julia und in Anlehnung an die beiden Filme ein neues, unverwechselbares Stück, das im Juni 2020 im Studio zur Aufführung kommen wird.

Für Mutbürger Ü50

SZENISCHE LEITUNG Stephan Vanecek

PROBEN
Wöchentlich jeden Montag, ab dem 16.09.2019

KONTAKT
Stephan Vanecek
stephan.vanecek@theater-trier.de

CHÖRE


KINDER- UND JUGENDCHOR

Du singst gerne? Und Du willst auf einer Bühne stehen? Dann bist Du in unserem Kinder- und Jugendchor genau richtig. Mitmachen können theaterbegeisterte Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche bis 19 Jahre. Das Team um Chorleiter Martin Folz bietet in wöchentlichen Proben eine Ausbildung der Stimmen in allen Altersklassen sowie die Vermittlung von musiktheoretischen Grundkenntnissen an.

KONTAKT
Martin Folz
martinfolz@eurochor.de