Theater & Schule

THEATER MACHT SCHULE

Bei uns erhalten Schülerinnen und Schüler aus allen Schulformen, ebenso wie Kindergartenkinder, Zugang zur Kunstform Theater. Unsere Theaterpädagogin Nina Dudek hat eine breite Auswahl an Angeboten zusammengestellt. Weitere Infos und Anfragen an nina.dudek@theater-trier.de

Nina Dudek im Gespräch

Marco Ringel im Gespräch mit Nina Dudek. Das Theater Trier ist ein Kooperationspartner des Studienseminars für das Lehramt an Realschulen plus Trier. Nina Dudek beleuchtet im Gespräch ihren Arbeitsbereich. Sie gibt zahlreiche Anregungen für die Begegnung zwischen Schule und Theater.
Video auf Youtube.de

SPIELEND DURCH DEN SPIELPLAN

Jetzt wird es spannend! Durch theaterpädagogische Übungen und Improvisationen zu Themen und mit Rollen aus aktuellen Produktionen des Schauspiels und des Musiktheaters schlüpfen wir in bekannte Figuren wie Don Giovanni, den Zauberer von Oz oder Monsieur Ibrahim. Es entstehen neue Szenen in Assoziationen an die laufenden Stücke oder in Anlehnung an Textteile oder interessante Requisiten, die in der Inszenierung Einzug gefunden haben.

Über die Spielzeit verteilt dreimal samstags im Theater Trier für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren.

WEITERE THEATERPÄDAGOISCHE ANGEBOTE


PROBENBESUCHE

Zu ausgewählten Produktionen des großen Hauses und zu allen Kinder- und Jugendtheaterstücken laden wir interessierte Schulklassen bzw. Kindergartengruppen auf Anfrage zu einer Probe oder Hauptprobe ein. Diese Probenbesuche finden vormittags während der Schulzeit statt. Die Möglichkeit zur Teilnahme an Probenbesuchen kann durch die Probenplanung eingeschränkt sein.

KLASSENZIMMER-STÜCKE

Ein- oder zweimal im Jahr produzieren wir ein kleines Schauspiel, mit dem wir zu Ihnen ins Klassenzimmer oder in die Aula kommen und das wir dort zeigen. Anschließend bieten wir ein Gespräch der Schauspieler mit den Schülern zu der Aufführung an. Die Auswahl der Stücke erfolgt zu Beginn des Schuljahres. Buchungen bitte über nina.dudek@theater-trier.de.

PATENKLASSEN

Interessierte Schulklassen oder Kindergartengruppen können besonders eng mit einer Neuproduktion zusammenarbeiten. Dabei kann die Klasse zu einem ausgewählten Stück bereits zweimal während des Probenverlaufes exklusiv die DarstellerInnen und das Regieteam während der Arbeit beobachten und mit ihnen ins Gespräch kommen. Außerdem wird eine Vorstellung besucht und die Inszenierung im Anschluss nachbesprochen.

Bericht der Patenklasse der Berufsbildenden Schule Gestaltung und Technik Trier zu „Marx‘ Bankett“:
BBS GuT_Patenklasse Marx‘ Bankett

VOR- UND NACHBEREITUNG VON STÜCKEN

Nach vorheriger Absprache kann es zu jedem Stück unseres Spielplans Vor- oder Nachbereitungen bei Ihnen in der Schule geben. Diese geben den SchülerInnen und Kindergartenkindern die Möglichkeit, bereits vorab über Inhalt und Inszenierung informiert zu werden und darüber mit Schauspielern oder dem Regisseur zu sprechen. Auch wenn es nach einem Vorstellungsbesuch Fragen gibt, kann ein Nachgespräch hilfreich sein. Und das Theater erhält wertvolle Anregungen von seinem Publikum.

THEATERSCOUTS

Besonders interessierte Schülerinnen und Schüler können als Theaterscouts noch vor der Premiere einen Einblick in die Produktionen erhalten und Ensemble und Regisseur der jeweiligen Inszenierung kennenlernen. Sie sind dann auch Ansprechpartner in den Schulen, wenn Klassen einen Vorstellungsbesuch planen und können den Kontakt zum Theater Trier herstellen. Der ideale Weg, um direkt in das Geschehen in und um das Theater hineinzuschnuppern.

SCHÜLERZEITUNGEN

Redakteure von Schülerzeitungen unterstützen wir auf Anfrage jederzeit mit Geschichten rund um das Theater. Wir laden die jungen JournalistInnen gerne in unsere Premieren ein und freuen uns über ihre veröffentlichte Kritik.

LEHRERFORTBILDUNG


FIGURENENTWICKLUNG

Wie können wir eine Figur entstehen lassen? Welche Methoden und Herangehensweisen gibt es? Wie beginnen wir, wenn wir eine Figur anlegen? Durch Übungen und Improvisationen nähern wir uns literarischen Rollen genauso wie wir eigene Figuren erfinden.

SZENENENTWICKLUNG

Auf Basis von Textausschnitten, Zeitungsartikeln, Alltagssituationen und Improvisationen entwickeln wir verschiedene Szenen. Was muss man dabei beachten? Was macht eine Szene aus? Wann ist eine Szene gut? Diesen und weiteren Fragen gehen wir auf den Grund.

LEHRER-TREFF

Um Stücke vorab kennenlernen zu können, bieten wir interessierten LehrerInnen und ErzieherInnen an, die Haupt- oder Generalprobe zu besuchen. Nach dem Probenbesuch besteht die Möglichkeit, mit uns in einem exklusiven Nachgespräch zur Inszenierung ins Gespräch zu kommen.

MATERIALMAPPEN

Neben Informationen zum Regieteam, zur Besetzung und zur Inszenierung, gibt es den Stückinhalt und Materialien zu den Themen, die in dem jeweiligen Stück behandelt werden. Mit dieser Hilfestellung wollen wir es interessierten PädagogInnen erleichtern, die Stücke mit ihren Schulklassen oder Kindergartengruppen vor- und nachzubereiten. Infoblätter zu ausgewählten Stücken des Spielplans im Großen Haus und zu allen Kinder- und Jugendstücken können bei Nina Dudek angefragt werden: nina.dudek@theater-trier.de