2. Klassik um 11

29.10.2023

11:00 Uhr
Promotionsaula des Bischöflichen Priesterseminars Trier

Mit Werken von Händel und Boyce

Nach einem langen Sommer nimmt das Wetter langsam, aber sicher britische Züge an. Das ist aber kein Grund zu verzagen. Denn mit der „Klassik um 11“ Wouter Padberg dem Herbst Rechnung und präsentiert in der Promotionsaula des bischöflichen Priesterseminars ein lockeres britisches Programm, das etwas Wärme in den Sonntagvormittag zu bringen vermag.

Verantwortlich dafür ist die wie gewohnt feine Auswahl besonderer barocker und vorklassischer Stücke von Thomas Arne, William Boyce und natürlich Georg Friedrich Händel. Vor allem aber wird die Sopranistin Einat Aronstein ihren ganz eigenen Glanz in den noch etwas grauen Herbst bringen. Mit „M’ai resa infelice“ und „Lascia ch’io pianga“ wird sie zwei Arien aus den Händel-Opern „Deidamia“ und „Rinaldo“ interpretieren. Dem stellt Wouter Padberg Symphonien von Arne und Boyce zur Seite und zeigt mit dem Programm die ganze Vielseitigkeit und kompositorischen Bandbreite des britischen Barock auf. Die kommende „Klassik um 11“ ist mindestens so entspannend und wärmend wie ein Earl Grey im Ohrensessel vor offenem Kamin.

Sopran: Einat Aronstein
Dirigent: Wouter Padberg

DIE NÄCHSTEN TERMINE

29.10.2023

11:00 Uhr

Achtung: Die Vorstellung von „Die Leiden des jungen Werther“ am heutigen Samstag, 2. März um 19:30 Uhr in der Europäischen Kunstakademie muss krankheitsbedingt leider abgesagt werden.