Einat Aronstein

Gast

Die israelische Sopranistin Einat Aronstein begann ihre musikalische Laufbahn als Mitglied des Moran Chors und Moran Vokalensembles, mit dem sie sowohl innerhalb Israels als auch international viele Konzerte sang.

Bereits als Jugendliche und Studentin wirkte sie in vielen Produktionen der Israeli Opera mit, so etwa als Hirtenjunge in „Tosca“, Knabe in „Die Zauberflöte“ und Hänsel in „Hänsel und Gretel“. Später folgten Rollen wie das tote Kind in der Uraufführung von „A Child Dreams“ nach Hanoch Levin (Gil Shohat) an der Israeli Opera und am Staatstheater Wiesbaden, Belinda in „Dido and Aeneas“, Valencienne in „Die Lustige Witwe“, Zerlina in „Don Giovanni“ und Gretel in „Hänsel und Gretel“.
Im Cameri Theater in Tel Aviv trat sie in verschiedenen Rollen in den Opernproduktionen von „And the Rat Laughed“ (Sheriff), Badenheim 1939, Was it a Dream und Fly Away (Sheriff) auf.

Seit 2012 ist sie zunehmend in europäischen Produktionen zu hören, beispielsweise in „Baruchs Schweigen“ (Sheriff) am Stadttheater Fürth und der EntArteOpera Wien, „Gespräch mit einem Stein“ (Sheriff) und „Der Garten“ (Tal) in der Bundeskunsthalle Bonn sowie im Théâtre d’Esch, Luxembourg, „Else“ (Tal) im Museum der Moderne Salzburg und in Krakow.
Einat ist regelmäßig zu Gast bei internationalen Festivals wie den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, dem Festival Classique Den Haag und dem Aldeburgh Festival in England.

Sie ist mit mehreren Preisen ausgezeichnet worden, darunter dem Young Talent Award im Internationalen Gesangswettbewerb für Barockoper Pietro Antonio Cesti 2012 in Österreich. 2013 gewann sie den zweiten Preis beim Concorso di canto lirico Cittὰ di Magenta, Italien sowie den Publikumspreis beim Concours International de Chant des Châteaux en Médoc.
Einat ist als Solistin mit zahlreichen namhaften Orchestern und Barockensembles aufgetreten. Dazu zählen das Israel Philharmonic Orchestra, Philharmonische Orchester Den Haag, Jerusalem Symphony Orchestra, Barrocade Ensemble und Jerusalem Baroque Orchestra. Dabei hat sie mit Zubin Mehta, Christian Zacharias, Andrew Parrott und weiteren bedeutenden Dirigenten zusammengearbeitet. Ihre Rezitale führten sie bisher nach Deutschland, Frankreich, in die Schweiz, nach Großbritannien, Spanien, China und Vietnam.